fbpx

Kontakt

(0 52 41) 99 88 65 3

Sende uns eine Mail!

Kontaktdaten:

Nachricht:

Ihre Nachricht wurde gesendet. Close this notice.

PrivatMandat

Kontaktdaten:

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und willige der Kontaktaufnahme ein.

Ja Nein
Ihre Anfrage wurde erfolgreich gesendet. Close this notice.

Jetzt Ihre MarktanalyseAnfordern

Kontaktdaten:

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und willige der Kontaktaufnahme ein.

Ja Nein
Ihre Anfrage wurde erfolgreich gesendet. Close this notice.

Terminvereinbaren

Dein Online-Termin

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und willige der Kontaktaufnahme ein.

Ja Nein
Ihre Anfrage wurde erfolgreich gesendet. Close this notice.
vor 1 Jahr · von · Kommentare deaktiviert für Impfschaden Schutz in der Unfallversicherung

Impfschaden Schutz in der Unfallversicherung

Meine Gegendarstellung zur Berichterstattung aus “ die Neue Westfälische“ vom 11.02.2021

Bildquelle: Pixabay.com

Die Neue Westfälische berichtete am 11.02.2021 zum Thema Impf-Schadenversicherung. Hier wurde eine Juristin der Verbraucherzentrale NRW zitiert. Die Verbraucherzentrale rät laut der NW von einer Versicherung, die bei Impfschäden greift, ab und wirft der Versicherungsbranche ein Geschäft mit der Angst vor. Der Artikel bewegt mich dazu, eine Gegendarstellung zu formulieren, denn die Position der Verbraucherzentrale ist hier teilweise lückenhaft.

Ich gehe mit der Verbraucherzentrale konform, dass eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) sicher den Königsweg der Arbeitskraftabsicherung darstellt. Gleichwohl ist diese Form der Absicherung nur einer begrenzten Personengruppe zugänglich. Wo bleiben die Senioren, die Kinder und die Personen, die bereits erwerbsunfähig sind (also besonders die Risikogruppen), die nicht mehr oder noch nicht in einem Beruf stehen? Die Unfallversicherung ist die älteste Form der Einkommenssicherung. Bereits um 1150 n. Chr. haben fachgenössische Vereinigungen ihre Mitglieder in Notfällen gegen Krankheit, Invalidität, im Alter und im Todesfall unterstützt. Man kann sagen, dass es sich hier um einen Vorläufer der heutigen Unfallversicherung handelt.

Das Infektionsschutzgesetz sieht eine Leistung  im Falle einer Gesundheitsschädigung und eines wirtschaftlichen Schadens vor – da die Unfallversicherung jedoch eine Summenversicherung ist, wird die Versicherungsleistung im Fall eines Impfschadens entsprechend des Bedarfs, den der Versicherungsnehmer bei Vertragsabschluss festgelegt hat, gezahlt. Sowohl das IfSG als auch die private Unfallversicherung, mit gutem Vertragsinhalt, sehen einen Impfschaden dann als Impfschaden an, wenn die gesundheitliche Beeinträchtigung über eine normale Impfreaktion hinausgeht. Zum Nachweis hat der EuGH am 21.06.2017 unter dem Az. C-621/15 festgestellt, dass ein Bündel von Indizien als Nachweis eines Impfschaden ausreicht und somit eine Beweiserleichterung einführt. Demnach ist die Nachweisführung weniger dramatisch, als die Verbraucherzentrale annimmt.

Das Geschäft mit der Angst – diese Form der Beratung lehne ich massiv ab. Selbstverständlich sprechen Versicherungsvermittler, gleich welcher Zulassung, über Lebensrisiken und dass so auch die Ängste besprochen werden, liegt in der Natur der Sache. Die Versicherungsbranche musste im Rahmen der Betriebsschließung massive Kritik tragen, weil zu wenig über die vertraglichen Inhalte der Police gesprochen wurde. Jetzt, wo im Rahmen der Unfallversicherung eine Aufklärung stattfindet, redet man vom Geschäft mit der Angst. Als Versicherungsmakler habe ich eine sozialpolitische Aufgabe, diese ist zzt. mit dem Virus in einem großen Spannungsfeld. Auf der einen Seite sehe ich es neben meiner beruflichen Pflicht auch als meine bürgerliche Pflicht an, den Menschen Lösungen zu bieten und auf der anderen Seite möchte ich einen Teil dazu beitragen, dass eine größere Impfbereitschaft entsteht. In meiner beruflichen Kompetenz liegt es, den Menschen wirtschaftliche Sorgen zu nehmen und das geht in der Breite mit einer Unfallversicherung. In Einzelfällen muss das mit dem Mandanten individuell erörtert werden, dies gilt auch bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Daher mein Vorschlag: Lasst uns miteinander sprechen, statt gegeneinander, denn im Kern wollen wir alle das Gleiche, den Menschen Lösungen bieten.

Mehr lesen

vor 1 Jahr · von · Kommentare deaktiviert für Die Schaden Kostenquote

Die Schaden Kostenquote

Quelle: Pixabay

Wenn Du im Monat 2.500,00 EUR Einkommen hast und jeden Monat 2.600,00 EUR ausgibst, dann ist Dein Konto zwangsläufig in den roten Zahlen und Du musst sparen, Erspartes auflösen, den Beruf wechseln oder mit dem Chef in die Lohn-Gehaltsverhandlung gehen. Wenn das bei Versicherungen passiert, dann muss der Versicherer auch reagieren.

Definiton Schaden Kostenquote

Die Combined Ratio (Schaden Kostenquote) bezeichnet in der Versicherungswirtschaft das Verhältnis von Aufwendungen für den Versicherungsbetrieb (Betriebskosten) und den Versicherungsleistungen zur abgegrenzten Prämie. Eine geringe Combined Ratio ist daher positiv zu bewerten – eine hohe Combined Ration ist negativ zu berwerten. Überschreitet die Combined Ration die 100% Hürde, dann ist das ein Alarmzeichen.

Versicherer haben dann einige Mittel die Quote zu verbessern, dazu gehören unter anderem:

  • Anpassung der Beiträge
  • Bestandssanierung (z.B. Kündigung schadenträchtiger Verträge)
  • mobilisierung von Rückstellungen
  • Erneuerung von Versicherungstarifen
  • strengere Leistungspflichtprüfung

Für einen Versicherungsnehmer der auch auf Nachhaltigkeit setzen will ist die Schaden Kostenquote bedeutsam.

Mehr lesen

vor 2 Jahren · von · Kommentare deaktiviert für Wer schützt bei Betrug im Onlinehandel?

Wer schützt bei Betrug im Onlinehandel?

Quelle Pixabay.com

Der Onlinehandel brummt und zu den tausenden Transaktionen die täglich stattfinden, kommen täglich weitere hinzu. Doch ACHTUNG, es gibt auch schwarze Schafe und mit dem wachsenden Volumen im Onlinehandel wächst auch die Zahl der Betrüger.

Im Jahr 2018 hat E-Commerece zirka 64 Milliarden EUR Umsatz generiert, im gleichen Jahr verzeichneten die Onlinehändler einen Verlust von ungefähr 1,3 Milliarden EUR. Auf den ersten Blick scheinen die zwei Prozent relativ gering, doch das diese Zahl sich binnen 5 Jahre verdreifacht hat ist besorgniserregend. Insbesondre, da die Big Player am Markt ganze Abteilungen zur Betrugsbekämpfung unterhalten. Eine Befragung von 130 Onlinehändelern hat ergeben, dass 97 Prozent bereits Opfer von Betrügern geworden sind.

Zu den Betrügern gehören laut Handelsblatt professionelle Organisationen und auch Privatpersonen, Professionelle Organisationen kaufen dazu gezielt Zugänge im Darknet und leiten dann die Bestellung des Kunden entsprechend um. Später werden die Bestellungen, erneut unter falscher Identität, bei z.B. eBay weiterverkauft. Lieder ist der Betrug in solchen Fällen nur schwer für den Händler nachzuweisen.

Die Versicherungswirtschaft geht zunehmend auf diesen Bedarf ein. So ist es bereits möglich  über Versicherungen ein professionelles Forderungsmanagement, ein Auskunftsservice zur Bonitätsprüfung oder auch ein erweiterten Strafrechtsschutz zu buchen.  

Mehr lesen

vor 2 Jahren · von · Kommentare deaktiviert für Riester-Rente feiert „kleines Comeback“

Riester-Rente feiert „kleines Comeback“

Fotolia_163255713_S


Bereits seit ihrer Einführung ist die Riester-Rente umstritten; noch kurz vor Einschlagen der CoronaKrise wurde im politischen Berlin über eine grundlegende Reform debattiert. So eröffnete die Große Koalition Mitte Februar einen im Koalitionsvertrag vereinbarten Dialogprozess unter anderem mit Verbraucherschützern und Versicherern.
Verschiedene Analysen belegen jedoch, dass sich Riester-Produkte auch in ihrer jetzigen Form für viele Erwerbstätige kräftig auszahlen. Das würdigen auch die Kunden, die in den letzten Jahren durch schlechte Presse stark verunsichert wurden: Im vierten Quartal 2019 legte die Zahl der RiesterVerträge erstmals seit 2017 wieder zu – gegenüber dem Vorquartal stieg sie um 22.000 auf nunmehr 16,53 Millionen. Mit Ausnahme von Banksparplänen erstreckt sich das Plus auf alle RiesterProduktkategorien.

Mehr lesen

vor 2 Jahren · von · Kommentare deaktiviert für Was ist Euch wichtig?

Was ist Euch wichtig?

Uns deutschen wird nachgesagt, dass wir überversichert sind – ehrlich?

Zirka 2.000,00 Euro gibt der Deutsche im Jahr für seinen Risikoschutz aus, doch wofür und welche Prioritäten werden hier gesetzt? Das Statistische Bundesamt hat 60.000 Haushalte zu Ihrem Konsumverhalten befragt und dabei kam erstaunliches heraus.

Die Haftpflichtversicherung findet sich bei 87 % alle Haushalte – das ist ein sehr gutes Ergebnis! Denn wer einem Dritten einen Schaden zufügt, der ist zum Ersatz verpflichtet. Lassen wir den kleinen Sachschaden mal bei Seite und stellen uns einen Personenschaden mit Schmerzensgeld und Behandlungskosten vor, dann reden wir von existenziellen Summen.

Unter 50 % sind in den Haushalten die Rechtsschutzversicherung die Berufsunfähigkeitsversicherung und die Risikolebensversicherung zu finden. Das regt zum Nachdenken an, denn je nach Bildungsabschluss beträgt das durchschnittliche Lebenseinkommen 1.000.000,00 EUR bis 2.300.000,00  EUR. Wenn wir also einen Kaskoschutz für uns KFZ wünschen, dann sollten wir nicht nur über den Ersatz des Autos nachdenken, sondern auch über den der in diesem Auto sitzt, und zwar uns selbst. Der Verlust vom Lebenseinkommen auf Grund dauerhaft, auf Grund Krankheit, Körperverletzung oder mehr als altersentsprechenden Kräfteverfalls ausfällt, ja dann stehen wir vor dem existenzielle aus. Die Unfallversicherung bietet leider nur einen Ausschnitt der Leistungen, da hier nur dann eine Leistung ausgelöst wird, wenn ein plötzlich von Außen unfreiwillig auf den Körper wirkendes Ereignis zur Invalidität führt – doch eine Vielzahl von Erkrankungen kommen von innen.

Mehr lesen

vor 2 Jahren · von · Kommentare deaktiviert für Versicherungs-Update

Versicherungs-Update

businessman hand working with new modern computer and business strategy as concept.

Zeit für ein Update. Warum wird eigentlich immer von Problemen mit Versicherungen gesprochen? Sicherlich jeder Vorgang ist etwas anders, doch vieles lässt sich einfach mit einem Update vermeiden – nur was ist ein Versicherungs-Update? All zu oft werden Versicherungen rein nach einem Preisvergleich abgeschlossen und dann wundert man sich, dass im Schadenfall die Tränen fließen. Als Versicherungsmakler gehen wir ein anderen Weg, wir schauen uns Ihre persönliche Situation an und verbinden diese mit Ihren Versicherungsbedarf. Die laufende Betreuung stellt sicher, dass die Police auf Änderungen in Ihrem Leben angepasst wird. In den letzten Jahren haben wir die bedeutendsten Fehler erfasst, die bei unbetreuten Verträgen aufkommen:

SparteFehler
Haftpflichtversicherung– veraltetes Bedingungswerk
– zu geringe Versicherungssumme
Hausratversicherung– veraltetes Bedingungswerk
– zu teuer
Rechtsschutzversicherung– veraltetes Bedingungswerk
– zu geringer Leistungsumfang
Gebäudeversicherung– fehlerhafte Versicherungssumme
– veraltetes Bedingungswerk
Berufsunfähigkeitsversicherung– zu kurze Vertragslaufzeit
– zu geringe Absicherung
Risikolebensversicherung– falsche Versicherungsnehmer /Versicherten Personen Kombination
– fehlerhafte Versicherungssumme
Rentenversicherung– versäumte Förderungsanträge
– lückenhafte Bedarfsermittlung
-fehlende sachliche Aufklärung
Krankenversicherung– fehlende Tarifbausteine (z.B. Tagegelder)
– zu wenige Kenntnis zum Leistungsumfang

Gerne rollen wir Ihre Versicherungen einmal auf und klären, ob Sie im Fall der Fälle auch das bekommen, das Sie erwarten.

Mehr lesen

vor 2 Jahren · von · Kommentare deaktiviert für Was ist eigentlich eine gehobene Gebäudeausstattung aus Sicht der Gebäudeversicherung?

Was ist eigentlich eine gehobene Gebäudeausstattung aus Sicht der Gebäudeversicherung?

Pixabay | Peggy_Marco

Oft wird bei der Gebäudeversicherung der Wert der Immobilie gar nicht berechnet – es wird lediglich von der Police der Vor-Versicherung abgeschrieben. Hier können sich fatale Fehler einschleichen! Denn jeder Hausbesitzer setzt im Laufe der Zeit auch mal die Maler-Rolle an und nimmt Umbauten vor. Man kann auch sagen, wer in der Schule beim Abschreiben erwischt wurde, der hat eine 6 bekommen! Eine 6 bei der Gebäudeversicherung kann Ihre wirtschaftliche Existenz kosten!

Sehr kompelex ist die Feststellung der Ausstattung Ihrer Immobile. Was ist einfach, was ist standard und was ist eine gehobene Ausstattung. Hierzu soll die folgende Tabelle einmal Aufschluss geben.

Mehrfamilenhaus EinfachStandardGehoben
Sanitär1 Bad mit WC – Aufputz Installationen 1 Bad mit WC, Gäste WC, Installation unter Putz 1 Band mit Dusche und Badewanne, Gäste-WC
Heizung Einzelöfen, elektrische Speicherung Boiler für Warmwasser Mehrraum Warmluftkachelofen, Zentralheizung mit Radiatoren Zentralheizung/Pumpenheizung mit Flächenkörpern, Zentraler Warmwasserbereitung
Fenster Holz, Einfachverglasung Kunststoff, Isolierverglasung Aluminium, Rolladen, Sonnenschutzvorrichtung aufwändige Fensterkonstrucktion
Bodenbelag Holzdielen, Nadelfilz, Linoleum. Nassräum mit PVC oder Fleisen Teppich, PVC-Fliesen, Lenoleum (mittlere Preisklasse) Nassräume: Fliesen Großformatige Fliesen, Parkett, Betonstein, Nassräume Großformatfliesen
Türen Füllungstüren, Türblätter und zargen gestrichen Kuststoff- / Holztüren Stahlzargen Edelholz funierte Türen Glastüren und Holzzargen
Elektro Je Raum: 1 Lichquelle 1-2 Aufputz Steckdosen Je Raum 1-2 Lichtquellen 2-3 Steckdosen unter Putz Aufwändige Installation, informationstechnische Anlagen

Quelle: Profi-Handbuch Wertermittlung von Immobilien

Je nach Gebäudetype (Einfamilienhaus, Reihenhaus, Doppelhaus) werden die Ausstattungsmerkmale definiert – die Tabelle zeigt das Mehrfamilienhaus auf. Die Ausstattung ist zwingend zur Ermittlung der richtigen Versicherungssumme. Abweichend der Tabelle kann ein Versicherer auch andere Kriterien festsetzen.

Mehr lesen

vor 2 Jahren · von · Kommentare deaktiviert für Wenn nicht jetzt, wann dann?

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Close up medical doctor holding elderly female’s trembling hands

Erneut hat sich ein Versicherer gemeldet und zeigt trotz der Ausnahmesituation Flagge. Wie bereits im Februar berichtet, haften Kinder nicht nur für Ihre Eltern im Fall der Pflege – es müssen auch Enkel Ihren Großeltern geschenkte Gelder erstatten. In Zeiten der Pandemie, ist unsicher, welche Versicherungen wie mit der Risikoprüfung nach einer Infektion umgehen werden.

Sie können hier ganz bequem hier via Online-Strecke Ihren Versicherungswunsch zur Pflegeversicherung berechnen und auch unkompliziert abschließen

Mehr lesen

vor 2 Jahren · von · Kommentare deaktiviert für So teuer wird´s für zu schnelles Fahren

So teuer wird´s für zu schnelles Fahren

Ab 2020 werden die Strafen für Verkehrsverstöße saftig angepasst.

Pixaby.com | manfredrichter

Wer im Straßenverkehr beispielsweise zu schnell unterwegs ist, dem drohen ab 2020 drastisch höhere Strafen, als Grund für die Anpassung nennt der Bundesrat, eine höhere Verkehrssicherheit schaffen zu wollen.

Bisher sind Verkehrsvergehen, die andere gefährden, mit recht moderaten Strafen unterlegt. Dies soll nun geändert, werden – die Strafen für Verkehrsvergehen sollen drastisch erhöht werden. Hintergrund ist die sogenannte Verkehrsnovelle, auf die sich der Bundesrat am 14.02.2020 geeinigt hat. An diesen Tag stand auch das Tempolimit auf Autobahnen auf der Tagesordnung, für die es jedoch keine Mehrheit gegeben hat. Die Mitglieder des Bundesrates einigten sich jedoch auf umfangreiche Änderungen der Straßenverkehrs Ordnung – auch wenn noch einige Passagen geändert werden müssen. Ein besonderer Teil dieser Novelle sind die angepassten Bußgelder, zum Beispiel für Geschwindigkeitsübertretungen, außerorts gerben sich folgende Änderungen:

  • bis 10 km/h 20,00 EUR (vorher 10,00 EUR)
  • 11 bis 15 km/h 40,00 EUR (vorher 20,00 EUR)
  • 16 bis 20 km/h 60,00 EUR ( vorher 30,00 EUR) und 1 Punkt
  • 21 bis 25 km/h 70,00 EUR und 1 Punkt
  • 26 bis 30 km/h 80,00 EUR und 1 Punkt
  • 31 bis 40 km/h 120,00 EUR und 1 Punkt
  • 41 bis 50 km/h 160,00 EUR und 2 Punkte
  • 51 bis 60 km/h 240,00 EUR und 2 Punkte
  • 61 bis 70 km/h 440,00 EUR und 2 Punkte
  • über 70 km/h 600,00 EUR und 2 Punkte

Besonders bei geringen Geschwindigkeitsüberschreitungen wurden die Bußgelder massiv angepasst. Doch auch bei höheren Vergehen droht ein schnelles Fahrverbot:

Wer außerorts die Geschwindigkeit ab 26 km/h überschreitet erhält ein Fahrverbot

Wie siehts innerorts aus?

  • bis 10 km/h 30,00 EUR (vorher 15,00 EUR)
  • 11 bis 15 km/h 50,00 EUR (vorher 25,00 EUR)
  • 16 bis 20 km/h 70,00 EUR (vorher 35,00 EUR) und 1 Punkt
  • 21 bis 25 km/h 80,00 EUR und 1 Punkt
  • 26 bis 30 km/h 100,00 EUR und 1 Punkt
  • 31 bis 40 km/h 160,00 EUR und 2 Punkte
  • 41 bis 50 km/h 200,00 EUR und 2 Punkte
  • 51 bis 60 km/h 280,00 EUR und 2 Punkte
  • 61 bis 70 km/h 480,00 EUR und 2 Punkte
  • über 70 km/h 680,00 EUR und 2 Punkte

Wer innerorts die Geschwindigkeit ab 21 km/h überschreitet erhält ein Fahrverbot

Die Sogenannte Widerholungstäter Regelung entfallt mit dem neuen Bußgeldkatalog. Bisher galt, wer zweimal innerhalb von 12 Monaten mit einer Geschwindigkeitsübertretung von 26 km/h aufgefallen ist, muss den Führerschein abgeben. Diese Regelung gibt es nicht mehr.

Doch was hat das nun mit Versicherungen zu tun?

Die Versicherung kann Ihnen bei derart krassen Verschärfungen einen Rechtsanwalt zur Verfügung stellen. Denn für viele ist der Führerschein und die individuelle Mobilität der Garant für den Arbeitsplatz. Sichern Sie sich also zügig mit einer Rechtsschutzversicherung ab. Für die weitere juristische Beratung empfehlen wir gern: Florian Schulte-Fischedick

Mehr lesen

vor 2 Jahren · von · Kommentare deaktiviert für Unser Soziales Engagement für 2019

Unser Soziales Engagement für 2019

Im letzten Quartal Jahr 2019 haben wir mit unserem Geschäftspartner – der Fondsfinanz Maklerservice GmbH – vereinbart, dass von unserem Versicherungsgeschäft ein Teil für humanitäre Hilfe eingesetzt wird. In nur drei Monaten haben Sie durch die Beauftragung des Versicherungsmakler Gütersloh dazu beigetragen, das schon 12,00 EUR an die World Vision Stiftung gespendet wurden. 12,00 EUR – da geht noch mehr, die Aktion soll in 2020 fortgesetzt werden! Wir freuen uns, wenn auch Sie bei der Aktion weiter mitmachen und bedanken uns für Ihr Vertrauen.

Urkunde: Fondsfinanz

Die Spende fließt in ein Projekt, welches die Ausbildung von Hebammen unterstützt. In Entwicklungsländern kommt immer noch jedes 5. Baby ohne fachliche Hilfe zur Welt. Mit der Ausbildung und Ausstattung von Hebammen will World Vision die gesundheitliche Versorgung von Schwangeren, Müttern und Kleinkindern verbessern. Frauen sollen vor, während und nach der Geburt gesundheitlich versorgt werden und hilfreiche Tipps erhalten, wenn es um die Pflege und Ernährung ihrer Babys geht.

Wie geht es 2020 weiter?

Wir werden für jeden eingereichten Antrag – mit unserem Geschäftspartner der Fondsfinanz GmbH – 0,50 EUR an WeForest spenden und freuen uns, wenn Sie auch bei diesem Projekt mitmachen.

Mehr lesen

Unsere Anschrift

Rainer Gellermann
Versicherungsmakler

Franziskusweg 4
33335 Gütersloh

Kontaktmöglichkeiten

Unsere E-Mail Adresse :
kontakt@vm-gt.de

(0 52 41) 99 88 653

Montags - Freitags 09:00 - 12:30 Uhr
Mo., Mi., Do. 13:30 - 18:00 Uhr
(Beratungen nur nach vorheriger Terminabsprache)