fbpx

Kontakt

(0 52 41) 99 88 65 3

Sende uns eine Mail!

Kontaktdaten:

Nachricht:

Ihre Nachricht wurde gesendet. Close this notice.

PrivatMandat

Kontaktdaten:

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und willige der Kontaktaufnahme ein.

Ja Nein
Ihre Anfrage wurde erfolgreich gesendet. Close this notice.

Jetzt Ihre MarktanalyseAnfordern

Kontaktdaten:

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und willige der Kontaktaufnahme ein.

Ja Nein
Ihre Anfrage wurde erfolgreich gesendet. Close this notice.

Terminvereinbaren

Dein Online-Termin

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und willige der Kontaktaufnahme ein.

Ja Nein
Ihre Anfrage wurde erfolgreich gesendet. Close this notice.
vor 2 Jahren · von · Kommentare deaktiviert für So teuer wird´s für zu schnelles Fahren

So teuer wird´s für zu schnelles Fahren

Ab 2020 werden die Strafen für Verkehrsverstöße saftig angepasst.

Pixaby.com | manfredrichter

Wer im Straßenverkehr beispielsweise zu schnell unterwegs ist, dem drohen ab 2020 drastisch höhere Strafen, als Grund für die Anpassung nennt der Bundesrat, eine höhere Verkehrssicherheit schaffen zu wollen.

Bisher sind Verkehrsvergehen, die andere gefährden, mit recht moderaten Strafen unterlegt. Dies soll nun geändert, werden – die Strafen für Verkehrsvergehen sollen drastisch erhöht werden. Hintergrund ist die sogenannte Verkehrsnovelle, auf die sich der Bundesrat am 14.02.2020 geeinigt hat. An diesen Tag stand auch das Tempolimit auf Autobahnen auf der Tagesordnung, für die es jedoch keine Mehrheit gegeben hat. Die Mitglieder des Bundesrates einigten sich jedoch auf umfangreiche Änderungen der Straßenverkehrs Ordnung – auch wenn noch einige Passagen geändert werden müssen. Ein besonderer Teil dieser Novelle sind die angepassten Bußgelder, zum Beispiel für Geschwindigkeitsübertretungen, außerorts gerben sich folgende Änderungen:

  • bis 10 km/h 20,00 EUR (vorher 10,00 EUR)
  • 11 bis 15 km/h 40,00 EUR (vorher 20,00 EUR)
  • 16 bis 20 km/h 60,00 EUR ( vorher 30,00 EUR) und 1 Punkt
  • 21 bis 25 km/h 70,00 EUR und 1 Punkt
  • 26 bis 30 km/h 80,00 EUR und 1 Punkt
  • 31 bis 40 km/h 120,00 EUR und 1 Punkt
  • 41 bis 50 km/h 160,00 EUR und 2 Punkte
  • 51 bis 60 km/h 240,00 EUR und 2 Punkte
  • 61 bis 70 km/h 440,00 EUR und 2 Punkte
  • über 70 km/h 600,00 EUR und 2 Punkte

Besonders bei geringen Geschwindigkeitsüberschreitungen wurden die Bußgelder massiv angepasst. Doch auch bei höheren Vergehen droht ein schnelles Fahrverbot:

Wer außerorts die Geschwindigkeit ab 26 km/h überschreitet erhält ein Fahrverbot

Wie siehts innerorts aus?

  • bis 10 km/h 30,00 EUR (vorher 15,00 EUR)
  • 11 bis 15 km/h 50,00 EUR (vorher 25,00 EUR)
  • 16 bis 20 km/h 70,00 EUR (vorher 35,00 EUR) und 1 Punkt
  • 21 bis 25 km/h 80,00 EUR und 1 Punkt
  • 26 bis 30 km/h 100,00 EUR und 1 Punkt
  • 31 bis 40 km/h 160,00 EUR und 2 Punkte
  • 41 bis 50 km/h 200,00 EUR und 2 Punkte
  • 51 bis 60 km/h 280,00 EUR und 2 Punkte
  • 61 bis 70 km/h 480,00 EUR und 2 Punkte
  • über 70 km/h 680,00 EUR und 2 Punkte

Wer innerorts die Geschwindigkeit ab 21 km/h überschreitet erhält ein Fahrverbot

Die Sogenannte Widerholungstäter Regelung entfallt mit dem neuen Bußgeldkatalog. Bisher galt, wer zweimal innerhalb von 12 Monaten mit einer Geschwindigkeitsübertretung von 26 km/h aufgefallen ist, muss den Führerschein abgeben. Diese Regelung gibt es nicht mehr.

Doch was hat das nun mit Versicherungen zu tun?

Die Versicherung kann Ihnen bei derart krassen Verschärfungen einen Rechtsanwalt zur Verfügung stellen. Denn für viele ist der Führerschein und die individuelle Mobilität der Garant für den Arbeitsplatz. Sichern Sie sich also zügig mit einer Rechtsschutzversicherung ab. Für die weitere juristische Beratung empfehlen wir gern: Florian Schulte-Fischedick

Mehr lesen

vor 2 Jahren · von · Kommentare deaktiviert für Fast jeder zweite Lebensversicherer hält die Überschussbeteiligung

Fast jeder zweite Lebensversicherer hält die Überschussbeteiligung

Bild: Pixabay.de | markusspiske

Am Ende eines jeden Jahres, veröffentlichen die Lebensversicherungsgesellschaften den Zins, den Sie Ihren Kunden für das kommende Jahr gutschreiben werden – die sogenannte Überschussbeteiligung. Trotz aller Kritik, sind viele Versicherungen gut aufgestellt und halten die Überschussbeteiligung aus 2019 für 2020 bei.

Doch wie relevant ist die Überschussbeteiligung eigentlich in der neuen Welt der Altersvorsorge überhaupt? Es kommt, in einigen Produkten werden die Zinsüberschüsse für die Schaffung von Renditen investiert, für diesen Weg ist eine hohe Überschussbeteiligung von Bedeutung. Bei anderen Produkten ist diese relativ uninteressant, da die Sparrate selbst für unterschiedliche Anlagetöpfe aufgeteilt wird. Völlig unbedeutend wird die Überschussbeteiligung nicht, denn sie ist ein Indikator dafür wie gut ein Versicherer wirtschaftet.

Wie hoch ist denn nun die Zinsspanne?

der Anbieter mit der geringsten Überschussbeteiligung weisst gerade einmal 1,25% p.a auf, wohingegen der beste Anbieter 3,30 % p.a. für seine Versicherungsnehmer erwirtschaftet.

Nicht nur für die Altersvorsorge

Die Zinserträge der Lebensversicherung sind über die Altersvorsorge auch in weiteren Verträgen interessant. Denn auch die Risikolebensversicherung, die Berufsunfähigkeitsversicherung, Bestattungskostenversicherung, berücksichtigen in der Prämienkalkulation die Zinsentwicklung.

Mehr lesen

vor 2 Jahren · von · Kommentare deaktiviert für Berufsunfähigkeitsversicherung – Umorganisation bei Selbstständigen

Berufsunfähigkeitsversicherung – Umorganisation bei Selbstständigen

Was versteckt sich hinter dem Begriff
„Umorganisation“?

Bei der Umorganisation prüft der Versicherer, ob das bisherige Tätigkeitsfeld so umstrukturiert werden kann, dass der Selbstständige bzw. der Betriebsinhaber (trotz gesundheitlicher Beeinträchtigung) weiterhin in einem Betrieb tätig sein kann. Zum Beispiel, indem er Aufgaben auf andere Mitarbeiter überträgt und von den Mitarbeitern dafür Tätigkeiten übernimmt, die ihm gesundheitlich noch möglich sind.

Welche Anforderungen/Voraussetzungen muss
eine Umorganisation erfüllen?

Grundvoraussetzung: Es müssen ein positives gesundheitliches Leistungsvermögen für das neue Tätigkeitsfeld sowie ein entsprechendes Tätigkeitsspektrum vorhanden sein, in dem der Betriebsinhaber
eingesetzt werden kann. Dem Versicherten verbleibt ein Tätigkeitsfeld von
mindestens 50 % in seiner Stellung und Eigenschaft als Betriebsinhaber und die Umorganisation muss im Ergebnis wirtschaftlich sinnvoll und ohne zusätzlichen Kapitalaufwand zu realisieren sein.

Bei welchem Personenkreis kommt eine Umorganisation
infrage? Gilt die Umorganisation auch für
Angestellte?

• Selbstständige
• GmbH-Geschäftsführer (beherrschende Gesellschafter)
• Faktische Betriebsinhaber (Personen, welche die
Geschicke des Betriebs lenken) wie z. B. der Sohn
des Firmeninhabers, der formell angestellt ist,
aber faktisch die Firma bereits übernommen hat
Eine Umorganisation wird bei Angestellten nicht
geprüft.

Ab welcher Mitarbeiterzahl ist eine Umorganisation
möglich?

Ist im Einzelfall zu prüfen.
Als Faustregel gilt: Bei unter 5 Mitarbeitern ist in der Regel keine Umorganisation möglich.

(Quelle: Nürnberger Versicherung, andere Versicherer handeln ggf. abweichend)

Mehr lesen

vor 2 Jahren · von · Kommentare deaktiviert für Zum Cyber-Monday haben einige Versicherer die Cyberpolicen überarbeitet

Zum Cyber-Monday haben einige Versicherer die Cyberpolicen überarbeitet

In einer zunehmend digitalen Welt ändern sich die Risiken, kommen neue Gefahren hinzu. Die Cyberversicherung wird in den kommenden Jahren in kleinen bis mittelständischen Unternehmen und privaten Haushalten zunehmend an Bedeutung gewinnen. Die ersten Policen haben bereits eine Auffrischungskur erfahen.

Gewerblicher Cyber-Schutz

Je nach Branche sind die unterschiedlichen Vertragswerke relevant. So wurden im gewerblichen Cyberschutz Leistungen bei Fertigerzeugnissen, die durch Hackerangriffen beschädigt wurden, mit aufgenommen. Weiter zahlen erste Versicherungen auch bei Betriebsunterbrechung bei vorsorglicher Systemabschaltung. Ein weiterer Versicherer hat sich mit dem Cyberbetrug befasst und die Betrugsformen erweitert.

Privater Cyberschutz

Doch auch die priavten Policen wurden überarbeitet, so wurden die Deckungssummen auf 100.000,00 EUR kräftig angehoben. Auch wird mehr auf die persönliche Bedürfnisse eingegangen. Eine Soforthilfe durch Krisenexperten zur Schadenbeseitigung bzw. Schadenbegrenzung.
Versichert sind weiter Gefahren wie z.B. der Diebstahl von Kryptowährung, Identitätsmissbrauch oder auch Cybermobbing

Mehr lesen

Unsere Anschrift

Rainer Gellermann
Versicherungsmakler

Franziskusweg 4
33335 Gütersloh

Kontaktmöglichkeiten

Unsere E-Mail Adresse :
kontakt@vm-gt.de

(0 52 41) 99 88 653

Montags - Freitags 09:00 - 12:30 Uhr
Mo., Mi., Do. 13:30 - 18:00 Uhr
(Beratungen nur nach vorheriger Terminabsprache)