fbpx

Kontakt

(0 52 41) 99 88 65 3

Sende uns eine Mail!

Kontaktdaten:

Nachricht:

Ihre Nachricht wurde gesendet. Close this notice.

PrivatMandat

Kontaktdaten:

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und willige der Kontaktaufnahme ein.

Ja Nein
Ihre Anfrage wurde erfolgreich gesendet. Close this notice.

Jetzt Ihre MarktanalyseAnfordern

Kontaktdaten:

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und willige der Kontaktaufnahme ein.

Ja Nein
Ihre Anfrage wurde erfolgreich gesendet. Close this notice.

Terminvereinbaren

Dein Online-Termin

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und willige der Kontaktaufnahme ein.

Ja Nein
Ihre Anfrage wurde erfolgreich gesendet. Close this notice.
vor 4 Monaten · von · Kommentare deaktiviert für Die private Krankenversicherung kommt gut durch die Corona-Krise

Die private Krankenversicherung kommt gut durch die Corona-Krise

Laut einem Artikel der AssCompact hat die V.E.R.S Leipzig GmbH die Bilanzen der größten privaten Krankenversicherungen (PKV) untersucht. Die 25 größten PVKen sind grundsätzlich gut durch die Corona-Kriese gekommen. – So standen rund eine Milliarde Mehraufwendungen einen Beitragswachstum von 4,4 Prozent gegenüber.

Im Vergleich dazu hat der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) seine Zahlen veröffentlicht. Die GKV hat in der Zeit von 2016 bis 2020, also in vier Jahren, die Leistungsausgaben um 38 Milliarden erhöhen müssen.

Der Wanderungssaldo der PKV kann sich sehen lassen.

Der Wanderungssaldo beschreibt, wie viele Personen von der GKV zur PKV wechseln – ist die Personenzahl negativ, dann haben sich mehr Menschen für die Gesetzliche Krankenversicherung entschieden. Ist die Zahl positiv, dann haben mehr sich mehr Menschen für die Private Krankenversicherung entschieden. So haben sich insgesamt 20.500 Personen für die private Krankenversicherung entschieden. Die Zahl der Vollversicherten Personen bliebt recht konstant bei knapp 9.000.000 Personen – Personen mit einer Zusatzversicherung stieg hier auf 27.000.000 Personen. Bei der Vollversicherung muss natürlich erklärt werden, dass der Zugang an strenge gesetzliche Vorgaben geknüpft ist und nicht jeder den Status erreicht. Wenn der Reallohn sinkt, Unternehmen in Krisen kommen, dann reduziert sich auch grundsätzlich die Personenzahl, die Zugang zur PKV haben.

Beitragszuwachs

Mit dem wachsenden Zuspruch der privaten Krankenversicherung wachsen natürlich auch die Beitragseinnahmen der Sparte. So nehmen die privaten Krankenversicherungen 42,8 Millarden EUR an Beiträgen ein, was einen Zuwachs um 4,4 % bedeutet. Mit Hilfe des Beitragszuwachses konnte auch die Schadenquote verbessert werden, so liegt diese nun bei 76,01 Prozent. Bei der Kapitalgedecken Krankenversicherungen gingen somit rund 33 Prozent der Gelder in die Altersrückstellungen.

Fazit

Dir Corona-Krise hat aufgezeigt, dass ein gutes Leistungsspektrum bei der medizinischen Versorgung wichtig geworden ist – Die Gebrechlichkeit der eigenen Gesundheit wurde uns in einer noch nicht dagewesenen Größe vor Augen geführt! Weiter zeigt sich, dass eine Kapitalgedeckte Vorsorge Leistungsfähig ist und die Versicherer sorgsam mit den Mitteln umgehen – sodass auch in Zukunft die Private Krankenversicherung, ob als Vollversicherung oder Zusatzversicherung ein wichtiger Baustein für den Erhalt unseres wichtigsten Gutes, unumgänglich ist. Welcher Versicherungsschutz für Dich wichtig ist, besprechen wir gern Persönlich.

Kommentare

Kommentarfunktion geschlossen.

Unsere Anschrift

Rainer Gellermann
Versicherungsmakler

Franziskusweg 4
33335 Gütersloh

Kontaktmöglichkeiten

Unsere E-Mail Adresse :
kontakt@vm-gt.de

(0 52 41) 99 88 653

Montags - Freitags 09:00 - 12:30 Uhr
Mo., Mi., Do. 13:30 - 18:00 Uhr
(Beratungen nur nach vorheriger Terminabsprache)