fbpx

Kontakt

(0 52 41) 99 88 65 3

Sende uns eine Mail!

Kontaktdaten:

Nachricht:

Ihre Nachricht wurde gesendet. Close this notice.

PrivatMandat

Kontaktdaten:

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und willige der Kontaktaufnahme ein.

Ja Nein
Ihre Anfrage wurde erfolgreich gesendet. Close this notice.

Jetzt Ihre MarktanalyseAnfordern

Kontaktdaten:

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und willige der Kontaktaufnahme ein.

Ja Nein
Ihre Anfrage wurde erfolgreich gesendet. Close this notice.

Terminvereinbaren

Dein Online-Termin

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und willige der Kontaktaufnahme ein.

Ja Nein
Ihre Anfrage wurde erfolgreich gesendet. Close this notice.

Die Wohngebäudeversicherung

Darauf solltest Du achten

Gegen was ist eine Gebäude versichert

Versicherte Gefahren

Die verbundene Gebäudeversicherung umfasst Schäden die durch:
• Brand
• Blitzschlag
• Überspannung durch Blitz
• Explosion
• Vulkanausbruch
• Implosion
• Leitungswasser
• Strum
• Hagel
entstehen

Elementarschadenversicherung

Weitere Naturgefahren

Zu Gebäudeversicherung sollten Eigentümer auf weitere Naturgefahren einschließen. Denn der Klimawandel bringt diese mit sich! Die Elementarschadenversicherung leistet bei:
• Überschwemmung
• Rückstau
• Erdbeben
• Erdrutsch
• Erdsenkung
• Schneedruck
• Lawinen
• Vulkanausbruch

Das beste was der Markt zu bieten hat

Allgefahrdeckung

Wer sich nicht auf die versicherten Gefahren, Feuer, Leitungswasser, Surm/Hagel bergrenzen will und den besten Schutz für das Gebäude wünscht, für den gibt es die Allgefahrdeckung. Hier sagt der Versicherer:

Die versicherten Sachen sind gegen Zerstörung, Beschädigung und Abhandenkommen durch Ursachen aller Art versichert ...
.... Insbesondere sind bisher noch nicht bekannte bzw. nicht eingetretene Gefahren mitversichert. Besonderheit ist, dass der Versicherer im Schadenfall nachweisen muss, dass es sich um einen formulierten Leistungsausschluss handelt.

Was ist in der Gebäueversicherung überhaupt versichert?

Was ist überhaupt versichert?

Bisher habe ich lediglich die versicherten Gefahren näher beschrieben. Nun stellt sich auch die Frage, was ist denn genau versichert - welche Sachen bekommst Du erstattet?

Definition

Gebäude

Grundsätzlich ist erstmal das Gebäude selbst versichert und das Gebäude definiert sich wie folgt:
Gebäude sind mit dem Erdboden verbundene Bauwerke. Sie müssen gegen äußere Einflüsse schützen können und im Sinne der Wohngebäudeversicherung für die überwiegende Nutzung zu Wohnzwecken bestimmt sein.
Wer also einen Gewerbebetrieb mit einer Einliegerwohnung besitzt, der muss in gewerblichen Versicherungsbereich versichert werden - da dann die überwiegend gewerbliche Nutzung stattfindet.

Definition

Gebäudebestandteile

Natürlich sind auch einzelne Gebäudebestandteile versichert, diese lassen sich wie folgt beschreiben:

Gebäudebestandteile sind in ein Gebäude eingefügte Sachen, die durch ihre feste Verbindung mit dem Gebäude ihre Selbständigkeit verloren haben. Dazu gehören auch Einbaumöbel bzw. Einbauküchen, die individuelle für das Gebäude gefertigt und mit einen großen Einbauaufwand an das Gebäude angepasst sind. Dazu gehören nicht Anbaumöbel oder Anbauküchen, die serienmäßig vorgefertigt sind.
Also die Heizung im Keller ist Gebäudebestadteil, die Küche vom Möbelhaus in erster Linie jedoch nicht.

Definiion

Gebäudezubehör

Gebäudezubehör sind bewegliche Sachen, die sich im Gebäude befinden oder außen an das Gebäude angebracht sind. Sie müssen der Instandhaltung bzw. überwiegenden Zweckbestimmung des versicherten Gebäudes dienen.

Ein Briefkasten ist z.B. außen am Gebäude angebracht und dient den Bewohnern auch ohne deren Anwesenheit Briefpost entgegen zu nehmen. Damit ist der Briefkasten ein Gebäudezubehör und wird der Gebäudeversicherung zugeordnet.

Definition

Weitere Grundstücksbestandteile

Als weitere Grundstücksbestandteile gelten die mit dem Grund und Boden des Versicherungsgrundstücks fest verbundene Sachen.

Hier ist von Tarif zu Tarif genau zu lesen, was der Versicherer als weitere Grundstücksbestandteile versichert hat. Gartenzäune sind z.B. fest mit dem Grund und Boden verbunden - sie müssen jedoch in den Versicherungsbedingungen ausdrücklich geklauselt sein. Daher ist an dieser Stelle der Blick in das Kleingedruckte sehr zu empfehlen

Wertermittlung

Der Gebäudewert

Nachdem Du nun erfahren hast, welche Gefahren in der Gebäudeversicherung verbunden sind und welche Sachen versichert sind, ist es wichtig die Richtige Versicherungssumme zu ermitteln. Denn im schlimmsten Fall, muss Dein Haus neu aufgebaut werden – aus diesem Grund werden Wohngebäudeversicherung zum sogenannten „gleitenden Neuwert“ versichert.

Der Gebäudewert

Gleitender Neuwert

Die Gebäudeversicherung ist eine Schadenversicherung, sie somit an dem Grundsatz der „korrekten Bedarfsdeckung“ gebunden. Das bedeutet, dass Versicherungssummen nicht abstrakt vom Versicherungsnehmer festgelegt werden, es gilt den korrekten Versicherungswert zu ermitteln.

Da sich der ermittelte Versicherungswert der Gebäudeversicherung von Jahr zu Jahr, auf Grund der Anpassung von Löhnen und Gehältern sowie der sich entwickelnden Baukosten verändert passt sich die Prämie in der „gleitenden Neuwertversicherung“ entsprechend mit an.

Der Gebäudewert

Wert 1914

Der Wert 1914 ist der gängigste Versicherungswert. Hier wird der Wert des Wohngebäudes auf das Basisjahr 1914 heruntergerechnet und mit dem Faktor der Baupreisindex für das aktuelle Jahr hochgerechnet. So wird sichergestellt, das Du stets der aktuellen Baukosten richtig versichert bist.

Der Wert 1914 wurde gewählt, weil kurz vor dem 1. Weltkrieg die Immobilien-Preise am stabilsten gewesen sind.

Neben dem Wert 1914 kann eine Wertermittlung nach Wohnfläche erfolgen – mittlerweile wenden einige Versicherer auch andere Basisjahr an.

Beispiele Leistungserweiterung

Die Auswahl der richtigen Police ist beim Versicherungsmakler Gütersloh individuell - es wird zum einen Deine persönliche Situation erfasst und auch Deine konkreten Wünsche. Warum Leistungserweiterungen und ein gesamt Konzept wichtig ist, sollen Dir die zwei Beispiele zeigen.

Wichtige Leistungserweiterungen

Schäden durch Blindgänger

Die missglückte Entschärfung einer Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg stellt zwar eine Explosion im Sinne der Versicherungsbedingungen dar, da diese Jedoch im Zusammenhang mit einem Kriegsereignis eingesetzt wurde, greift hier nach allgemeinen Versicherungsbedingungen der Ausschluss Krieg. Demnach würde bei einer einfachen Versicherung keine Leistung erfolgen, wenn Wohngebäude zu Schaden kommen. Erst mit Versicherungsbedingungen nach dem Jahr 2012 wurde dieser Leistungsteil aufgenommen. Der Versicherer verzichtet auf die Berufung des Kriegsereignis bei Explosion von Blindgängern aus dem zweiten Weltkrieg.

Da Gütersloh so einige Bombardierungen durchstehen musste, ist der Versicherungsschutz und die Anpassung auf aktuelles Vertragswerk nicht zu unterschätzen.

Wichtige Leistungserweiterung

Grobe Fahrlässigkeit

Grobe Fahrlässigkeit liegt vor, wenn die verkehrserforderliche Sorgfalt in besonders schweren Maße verletzt wird, schon einfachste, ganz naheliegende Überlegungen nicht angestellt werden und dann nicht beachtet wird, was im gegebenen Fall jedem einleuchten musste.

Wenn ein Versicherungsfall grob Fahrlässig herbeigeführt wird, dann ist der Versicherer gemäß § 81 VVG (Gesetz zum Versicherungsvertrag) berechtigt, die Leistung im Verhältnis der schwere zu kürzen. Dabei treffen sich Versicherungsnehmer und Versicherer gern vor Gericht um festzustellen was "verhältnismäßig" ist. Richtig bis tDu versichert, wenn das Versicherungsunternehmen auf die Prüfung der groben Fahrlässigkeit verzichtet.

Wichtige Leistungserweiterung

Rohre unter der Bodenplatte

Wer sich die Baustelle eines Neubaus anschaut, der sieht wenn die Bodenplatte gegossen wurde Kanalrohr herausragen. Diese Rohre gelten grundsätzlich als nicht versichert (GDV Musterbedingungen). Hier solltest Du als Eigentümer einer Immobilie genau hinschauen, denn Rohre zu reparieren die unter der Bodenplatte liegen ist sehr aufwändig und mit entsprechend hohen Kosten verbunden.

ACHTUNG: Die Leistungserweiterungen zur Ableitungs- und Zuleitungsrohren sind sehr differenziert. Es kann vereinbart werden dass die Rohre auf dem Grundstück versichert sind aber auch die Rohre die nicht auf dem Grundstück verlegt sind, der Versicherungsnehmer jedoch in Verantwortung hat.

Wichtige Leistungserweiterung

Mehrkosten auf Grund behördlicher Auflagen

Wenn ein Wohngebäude einen Totalschaden erleidet, dann kommt es auf guten Versicherungsschutz an. Sollte der Schaden, z.B. durch ein Feuer so ausgeprägt sein, dass eine Neubau fällig wird kann es dazu kommen, dass das Bauamt auflagen für den Neubau erlässt. Diese Auflagen können mit dem Grundsatz der Gebäudeversicherung "in gleicher Art und Güter" in Konflikt geraten. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Mehrkosten auf Grund behördlicher Auflagen vom Versicherer getragen werden.